ST.GALLEN: Auto bei Unfall auf die Seite gekippt

Am Samstagabend ereignete sich auf der Biderstrasse in St.Gallen ein Selbstunfall. Ein 31-Jähriger fuhr gegen einen Masten, worauf sein Fahrzeug auf die Seite kippte. Verletzt wurde niemand, jedoch entstand hoher Sachschaden.

Drucken
Teilen
Der Autofahrer war abgelenkt und fuhr gegen einen Masten. Das Fahrzeug kippte auf die Seite (Bild: Stapo SG)

Der Autofahrer war abgelenkt und fuhr gegen einen Masten. Das Fahrzeug kippte auf die Seite (Bild: Stapo SG)

Ein 31-jähriger Mann fuhr am Samstag um 17 Uhr auf der Biderstrasse in Richtung Herisauer Strasse. Gemäss ersten Erkenntnissen war der Autofahrer abgelenkt und fuhr gegen einen Masten. Folglich kippte das Fahrzeug auf die Seite. Beim Unfall wurde gemäss Mitteilung der Polizei niemand verletzt. Am Auto entstand Totalschaden und an dem Masten geringer Sachschaden. (stapo/chs)