ST.GALLEN: Alkohol- und Drogensünder am Steuer

Zwischen Mittwoch und Donnerstag hat die Kantonspolizei St.Gallen fünf Autofahrer kontrolliert, die Alkohol oder Drogen im Blut hatten. Zwei von ihnen mussten den Führerausweis abgeben.

Merken
Drucken
Teilen

ST.GALLEN. Am Mittwoch stoppte die Kantonspolizei vier Autofahrer in Rorschacherberg, Amden, Bad Ragaz und Thal, wie sie mitteilt. Die vier Männer im Alter zwischen 56 und 73 Jahren hatten allesamt Alkohol im Blut. Am meisten gebechert hatte der 56-jährige Mann, der in Rorschacherberg angehalten wurde - bei ihm wurden 1,5 Promille gemessen. Die Polizei nahm dem Mann den Führerausweis ab. Den übrigen Autolenkern untersagte sie die Weiterfahrt beziehungsweise anerkannte dem 73-Jährigen den Führerausweis ab.

In der Nacht auf Donnerstag schliesslich ging der Polizei in Walenstadt ein 33-Jähriger ins Netz. Er hatte sich unter Drogeneinfluss ans Steuer seines Wagens gesetzt. Ihm wurde der Führerausweis abgenommen. (kapo/dwa)