Steine auf Dach gelandet

PLONS. Auf einem Feld in Plons haben am Samstag ein 26-Jähriger und zwei Helfer im Rahmen einer landwirtschaftlichen Wieslandkorrektur Steine gesprengt. Dabei verlief nicht alles wie vorgesehen: Bei der dritten Sprengung flogen Fragmente des Gesteins gemäss Polizei bis zu hundert Meter weit weg.

Drucken
Teilen

PLONS. Auf einem Feld in Plons haben am Samstag ein 26-Jähriger und zwei Helfer im Rahmen einer landwirtschaftlichen Wieslandkorrektur Steine gesprengt. Dabei verlief nicht alles wie vorgesehen: Bei der dritten Sprengung flogen Fragmente des Gesteins gemäss Polizei bis zu hundert Meter weit weg. Sie landeten auch auf dem Dach einer Scheune und beschädigten Ziegel. Die Polizei ermittelt nun. (dbu)