Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

STEINBRUNN: Zaun durchbrochen und auf Dach gelandet

Für einen 24-jährigen Autofahrer endete die Fahrt von Steinbrunn in Richtung Amriswil am Sonntagmorgen auf dem Dach. Weil beim Unfall Öl ausgetreten war, musste auch ein Mitarbeiter des Amtes für Umwelt aufgeboten werden.
Der Fahrer dieses Autos blieb unverletzt.

Der Fahrer dieses Autos blieb unverletzt.

Ein 24-jähriger Autofahrer war kurz nach 10.15 Uhr auf der Amriswilerstrasse von Steinebrunn in Richtung Amriswil unterwegs. Gegenüber den Einsatzkräften der Kantonspolizei Thurgau gab er an, dass er ausgangs Dorf auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern geraten sei und deshalb die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren habe. Das Auto rutschte daraufhin über die Gegenfahrbahn, durchbrach einen Zaun und überschlug sich mehrfach in der angrenzenden Wiese, wo es auf dem Dach liegend zum Stillstand kam, wie die Kantonspolizei Thurgau in einer Medienmitteilung schreibt.

Der Lenker konnte das Fahrzeug unverletzt verlassen. Der Sachschaden am Fahrzeug und den beschädigten Einrichtungen kann noch nicht beziffert werden. Da beim Unfall Öl austrat, wurde ein Mitarbeiter des Amtes für Umwelt und das Kantonale Tiefbauamt aufgeboten. Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Thurgau in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Bischofszell abgeklärt.

Personen, die Angaben zum Verkehrsunfall machen können, werden gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Romanshorn unter 071 221 42 00 zu melden. (kapo/mas)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.