STEINACH: Ostschweizer produziert erste Tabak-Hanf-Zigarette

Die Manufaktur Heimat aus Steinach stellt die ersten Tabak-Hanf-Zigaretten der Welt her. Die Zigarette ist auch im Detailhandel erhältlich.

Drucken
Teilen
Roger Koch ist Gründer der Manufaktur Heimat. (Bild: Reto Martin/Archiv)

Roger Koch ist Gründer der Manufaktur Heimat. (Bild: Reto Martin/Archiv)

Die Ostschweizer Zigarettenmarke Heimat stellt laut eigenen Angaben die erste Tabak-Hanf-Zigarette der Welt her. Die Zigarette kann nicht nur in Kiosks und Hanfshops, sondern auch im Coop für 19.90 Franken gekauft werden, wie "20min.ch" schreibt. Der Hanf in der Zigarette weise einen tiefen THC-Gehalt von deutlich unter einem Prozent auf, mache nicht "high" und dürfe in der Schweiz legal erworben und konsumiert werden, heisst es auf der Homepage der Manufaktur. Dafür enthält der Hanf einen sehr hohen Anteil an Cannabidiol (CBD), dem Stoff werden postive Wirkungen zugeschrieben. "Ich mag selbst gern CBD-Hanf", wird Heimat-Gründer Roger Koch zitiert. "Wir sind zudem sehr experimentierfreudig und haben uns gefragt, warum es so etwas noch nicht gibt." Also sei man mit CBD-Produzenten, Grossisten und diversen Verkaufsstellen in Kontakt getreten.



Die Heimat-Zigaretten enthalten vier Gramm CBD auf 20 Zigaretten verteilt. "Es soll nicht penetrant sein, aber dennoch fein nach Hanf schmecken und riechen", sagt Koch gegenüber "20min.ch". Das legale Gras stamme nur teilweise aus der Schweiz, weil zu wenig verfügbar sei. Koch rechnet mit einem Erfolg. "Mit den Vorbestellungen kommen wir kaum nach."

Coop-Sprecher Urs Meier ist ebenfalls zuversichtlich: "Hanfprodukte sind stark gefragt und liegen im Trend." In manchen Coop-Filialen sind die Hanf-Zigaretten bereits erhältlich, der offizielle Verkaufsstart ist aber am 24. Juli.

Weniger begeistert ist Andrea Geissbühler, Präsidentin des Dachverbands Drogenabstinenz Schweiz. "Man versucht so, den Joint zu legalisieren. Das finde ich problematisch." Für die SVP-Nationalrätin gehören CBD-Produkte nicht in die Regale von Detailhändlern. "Ist es einfach verfügbar, kauft man es eher."

Auch die Lungenliga hat keine Freude an den Hanf-Zigaretten. "Die Langzeitwirkungen von CBD sind noch nicht bekannt", sagt Sprecherin Regula Bur. Wie alle Tabakprodukte würden auch Hanf-Zigaretten der Lunge schaden. (red.)