Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

STEINACH: Bei Selbstunfall auf der Seite gelandet

Am Samstagabend ist eine 33-jährige Autofahrerin auf der Rorschacherstrasse in Steinach verunfallt. Ihr Auto geriet auf eine beginnende Leitplanke und kippte zur Seite. Die Frau dürfte in nicht fahrfähigem Zustand gewesen sein und wurde verletzt.
Das Auto kippte von der Leitplanke und rutschte über 50 Meter weiter. (Bild: KAPO)

Das Auto kippte von der Leitplanke und rutschte über 50 Meter weiter. (Bild: KAPO)

Die 33-Jährige fuhr um 17.30 Uhr mit ihrem Auto auf der Rorschacherstrasse. Aufgrund ihres nicht fahrfähigen Zustandes geriet das Auto über den rechten Fahrbahnrand und befuhr mit den Rädern eine beginnende Leitplanke, wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt. Dadurch kippte das Auto auf die Fahrerseite und rutschte über 50 Meter über die Fahrbahn. Schliesslich kam das Auto auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand. Die 33-Jährige verletzte sich leicht und wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Sie musste eine Blut- und Urinprobe abgeben. Es entstand Sachschaden von mehr als 7‘000 Franken. (kapo/jw)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.