Stein
Auto stürzt rund 30 Meter in die Tiefe: 76-Jähriger stirbt bei Selbstunfall

Am Donnerstagabend hat die Kantonspolizei abseits der Strasse Nesselfeld in Stein ein Auto mit Totalschaden entdeckt. Der 76-jährige Fahrer wurde tot darin aufgefunden. Der Unfall dürfte sich einige Zeit vorher ereignet haben.

Drucken
Teilen
Das Auto erlitt Totalschaden, der 76-jährige Fahrer verstarb.

Das Auto erlitt Totalschaden, der 76-jährige Fahrer verstarb.

Bild: Kantonspolizei St.Gallen

(kapo/alr) Der 76-Jährige fuhr mit seinem Auto auf der Strasse Nesselfeld von der Alp Stockneregg über das Geisshüttli in Richtung Stein. Aus unbekannten Gründen verlor er die Herrschaft über sein Auto und fuhr in einer Linkskurve gerade aus.

Das Auto durchschlug einen Weidezaun, fuhr über das Wiesland und stürzte ungefähr 30 Meter den Hang hinunter. Dort kollidierte es mit einem Baum. Der 76-jährige Fahrer verstarb vor Eintreffen der Einsatzkräfte auf der Unfallstelle.

An dieser Stelle kam das Auto zum Stillstand, nachdem es mit einem Baum kollidierte.

An dieser Stelle kam das Auto zum Stillstand, nachdem es mit einem Baum kollidierte.

Bild: Kantonspolizei St.Gallen

Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen standen die zuständige Feuerwehr, ein Rettungsteam und die Staatsanwaltschaft St.Gallen im Einsatz.

Zuvor stürzte das Auto von der Strasse Nesselfeld in Richtung Stein rund 30 Meter den Hang hinunter.

Zuvor stürzte das Auto von der Strasse Nesselfeld in Richtung Stein rund 30 Meter den Hang hinunter.

Bild: Kantonspolizei St.Gallen

Aktuelle Nachrichten