STECKBORN: Kajak-Fahrerin aus Untersee gerettet

Die Kantonspolizei Thurgau hat am Sonntag auf dem Untersee bei Steckborn eine Frau aus einem gekenterten Kajak gerettet. Stark unterkühlt musste sie ins Spital gebracht werden.

Drucken
Teilen
Ein Einsatzschiff der Seepolizei der Kantonspolizei Thurgau rettete die Kajakfahrerin. (Bild: Kapo TG)

Ein Einsatzschiff der Seepolizei der Kantonspolizei Thurgau rettete die Kajakfahrerin. (Bild: Kapo TG)

Eine 51-jährige Frau war nach 9 Uhr alleine in einem Kajak auf dem Untersee vor Steckborn gepaddelt. Rund 150 Meter vom Ufer entfernt, auf Höhe des Hafens Feldbach, kippte sie aus bislang unbekannten Gründen ins Wasser. Nach rund einer Stunde wurde sie von einem Passanten vom Ufer aus entdeckt und dieser alarmierte die Kantonale Notrufzentrale.
 
Kurze Zeit später traf ein Einsatzschiff der Seepolizei der Kantonspolizei Thurgau ein. Sofort wurde die Frau aus dem Wasser gerettet und das Kajak geborgen. Die stark unterkühlte Kajakfahrerin wurde ans Ufer gebracht, wo sie durch den Rettungsdienst erstversorgt und danach ins Spital gebracht wurde. (kapo/tn)