Starker Rauch in Schreinerei

WALDKIRCH. In einer Schreinerei an der Arneggerstrasse ist am Dienstagmorgen starker Rauch entdeckt worden. Ein 68-jähriger Mann musste mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden. Sachschaden gab es keinen.

Drucken
Teilen

Der 68-Jährige Mann nahm laut Mitteilung der Kantonspolizei St.Gallen die Holzheizung kurz vor 6 Uhr in Betrieb. Nach rund einer halben Stunde nahm er im Innern der Schreinerei dichten Rauch wahr. Er stellte fest, dass dieser aus dem Heizungsraum kam. Sofort stellte er die Heizung ab. Die Feuerwehr Waldkirch wurde aufgeboten und konnte den Heizungsraum entlüften.

Als Brandursache ermittelte der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei St.Gallen einen Sicherungsbruch des Ventilators. Durch die fehlende Frischluft stauten sich die Rauchgase ins Rauminnere und in die Schreinerei zurück. Es entstanden Rauchablagerungen, jedoch kein weiterer Sachschaden. (kapo/jmw)

Aktuelle Nachrichten