Stararchitekt will seine Therme kaufen

Eine Interessengemeinschaft um Stararchitekt Peter Zumthor will die von ihm entworfene Therme Vals im Bündner Oberland kaufen. Der Architekt tritt damit in Konkurrenz zum Churer Immobilienunternehmer Remo Stoffel.

Merken
Drucken
Teilen
Das Aussenbecken der Therme Vals, aufgenommen am 15. November 2011. Die Therme Vals (frueher Felsentherme) ist ein Thermalbad im buendnerischen Vals, das vom Architekten Peter Zumthor entworfen und 1996 eroeffnet wurde. (KEYSTONE/Gaetan Bally) (Bild: ky/Gaëtan Bally)

Das Aussenbecken der Therme Vals, aufgenommen am 15. November 2011. Die Therme Vals (frueher Felsentherme) ist ein Thermalbad im buendnerischen Vals, das vom Architekten Peter Zumthor entworfen und 1996 eroeffnet wurde. (KEYSTONE/Gaetan Bally) (Bild: ky/Gaëtan Bally)

Eine Interessengemeinschaft um Stararchitekt Peter Zumthor will die von ihm entworfene Therme Vals im Bündner Oberland kaufen. Der Architekt tritt damit in Konkurrenz zum Churer Immobilienunternehmer Remo Stoffel. Die Details des Angebots will die Gemeinschaft im Januar präsentieren, wie Zumthor mitteilte. Dann sollen auch die Mitglieder und ihre Ideen zur Zukunft des international bekannten Thermalbades präsentiert werden. Die Therme und das Hotel sind im Besitz der Gemeinde. Nun stehen millionenschwere Investitionen in die Infrastruktur an – aus eigener Kraft kann Vals diese nicht aufbringen und will deshalb verkaufen. Der 35jährige gebürtige Valser Remo Stoffel will nach eigenen Angaben rund 50 Millionen Franken aufwenden, unter anderem für einen Hotelneubau. Stoffels Engagement ist indes umstritten, Kritiker befürchten, es gehe nur um ein Investitionsgeschäft. Alle Offerten werden zurzeit von einem externen Fachberater beurteilt. Das letzte Wort zur Zukunft der Therme haben die Stimmbürger. Die Abstimmung dürfte Anfang März stattfinden – bis dann gilt Stoffels Angebot. (sda)