Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

STAAD: Schwertransporter blockierte Schiene und Strasse in Staad

Am Montagabend ist auf der Thalerstrasse in Staad ein Schwertransporter beim Bahnübergang steckengeblieben und hat für mehrere Stunden gleich Strasse und Schiene blockiert.
Der Sattelzug hatte zu wenig Platz. (Bild: Kapo SG)

Der Sattelzug hatte zu wenig Platz. (Bild: Kapo SG)

Wie Mediensprecher Gian Andrea Rezzoli auf Anfrage von Tagblatt Online sagt, wurde der Kantonspolizei um 22 Uhr gemeldet, dass ein Schwertransporter feststecke. Ein 43 Meter langer Sattelzug sollte ab Altenrhein zum Zollamt Au gelangen, wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt. Auf der Rampe beim Bahnübergang blieb er stecken, weil er zu wenig Platz für die Durchfahrt hatte. Die schwere Fahrzeugkombination mit der Ladung konnte weder vorwärts- noch rückwärtsfahren - Schiene und Strasse waren nicht mehr befahrbar. "Ein grosser Kran musste den hinteren Teil der Fahrzeugkombination leicht anheben", sagt Rezzoli. Danach konnte das Fahrzeug zurück nach Altenrhein fahren. "Der Transporter wurde nicht bechädigt", sagt Rezzoli. Hingegen entstand ein Flurschaden. Seit 1.20 Uhr sind Strasse und Schiene wieder frei, wie der Kapo-Mediensprecher sagt. (kapo/maw)

Ein Spezialkran musste einen Teil des Fahrzeugs anheben und aus der misslichen Lage befreien. (Bild: Kapo SG)

Ein Spezialkran musste einen Teil des Fahrzeugs anheben und aus der misslichen Lage befreien. (Bild: Kapo SG)

Beim Bahnübergang blieb der Transporter stecken. (Bild: Kapo SG)

Beim Bahnübergang blieb der Transporter stecken. (Bild: Kapo SG)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.