Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kolumne

Spaghettiglace für den Pfarrer

Das Klima geht zum Teufel und jeden Sommer drohen Feuerverbote. Die Migros Ostschweiz hat die Zeichen der Zeit erkannt und verkauft kein Feuerwerk mehr. Das ist löblich, hat aber wohl noch einen anderen Hintergrund. Mit all den angekündigten Sparmassnahmen und Verkäufen gibt es bei der Migros auch nichts mehr zu feiern.
Silvan Lüchinger
In der Klimadebatte des St. Galler Kantonsrates stand auch die Abschaffung der traditionellen Ratsausflüge zur Diskussion. (Bild: Regina Kühne)

In der Klimadebatte des St. Galler Kantonsrates stand auch die Abschaffung der traditionellen Ratsausflüge zur Diskussion. (Bild: Regina Kühne)

Der Gemeinderat war dafür, der FC und der Turnverein angeblich auch. Dennoch haben die Stimmbürger von Rüthi den Neubau eines Clubhauses auf der Sportanlage Rheinblick deutlich abgelehnt. Wie es weitergeht, weiss niemand. Dabei müssten nur schon die Duschen im maroden Altbau seit Jahren saniert werden. Das könnte nach dem Nein an der Urne aber noch lange dauern. Die Mitglieder der Sportvereine haben sich darum bereit erklärt, nach Spielen und Wettkämpfen je einen Gegner zum Abspritzen mit nach Hause zu nehmen.

Lars Syring

Lars Syring

Der Herr hat seine Gebete erhört. Lars Syring, evangelischer Pfarrer in Bühler, bekommt jetzt endlich auch in seiner Gemeinde Spaghettiglace. Der Sternen-Wirt hat die vor allem in Deutschland beliebte Variante auf die Speisekarte gesetzt. Seine Predigten will Syring aber auch künftig am Stück vortragen und nicht zuerst durch die Vermicellespresse drücken.

Das Datum steht fest, Reservationen sind vorhanden. Dennoch ist höchst unsicher, ob das Herisauer Dorffest nächstes Jahr stattfindet. Die Vereine sind zwar interessiert am Wirten, aber im OK will niemand mitarbeiten. Verantwortung für ein Resort zu übernehmen, ist halt schon anspruchsvoller, als sich in der Vereinsbeiz die Lampe zu füllen.

Letztes Jahr fand in Gossau das erste Nachhaltigkeitsfestival statt. Bis auf weiteres war es auch das letzte – entgegen den ursprünglichen Plänen gibt es diesen Anlass heuer nicht. Das kann man auch positiv sehen: Nachhaltiger, als darauf zu verzichten, kann ein Festival gar nicht sein.

Wer in St. Gallen seinen Zuzug oder auch nur einen Quartierwechsel nicht ordnungsgemäss und fristgerecht meldet, wird gebüsst. Was manchen kleinkariert erscheinen mag, hat seinen guten Grund. Die Adressen der Bevölkerung werden nicht nur à jour gehalten, sondern wegen der engen Finanzlage der Stadt auch verkauft. Und wer dafür zahlt, hat ein Anrecht darauf, dass die Angaben stimmen.

Mario Götze

Mario Götze

Eigentlich war alles bereit für die Wiedereröffnung des Restaurants Wienerberg in St. Gallen. Doch dann, am Tag X, verschwand Wirt Mario Götze von der Bildfläche und ward seither nicht mehr gesehen. Wo er untergetaucht ist, weiss niemand zu sagen. Möglicherweise hat er sich ins Original, den Wiener Stadtteil Wienerberg zurückgezogen. Dort gibt es noch Sumpfschildkröten.

In der Klimadebatte des St. Galler Kantonsrates stand auch die Abschaffung der traditionellen Ratsausflüge zur Diskussion. Durchgesetzt hat sich schliesslich, dass die Ausflüge klimaschonend geplant sein müssen. Das Präsidium des Kantonsrates hat sich das zu Herzen genommen und im Jura rekognosziert, was sich dort für einen umweltfreundlichen Ausflug eignen würde. Die Anreise erfolgte per Helikopter.

PETA grilliert einen (unechten) Hund auf dem Kornhausplatz in St. Gallen, um gegen den Verzehr von Fleisch zu demonstrieren. (Bild: Urs Bucher)

PETA grilliert einen (unechten) Hund auf dem Kornhausplatz in St. Gallen, um gegen den Verzehr von Fleisch zu demonstrieren. (Bild: Urs Bucher)

Tierschützer haben in St. Gallen einen Hund grilliert. Dagegen gab es Proteste. Zurecht. Hund schmeckt am besten geräuchert.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.