SP-Vorstand schlägt Gysi und Fässler vor

ST. GALLEN. Barbara Gysi oder Fredy Fässler: Die Geschäftsleitung der SP des Kantons St. Gallen schickt zwei Kandidaten in die interne Ausmarchung. Die Delegierten entscheiden am 29. November, wen sie neben Heidi Hanselmann in die Regierungsratswahlen schicken werden.

Merken
Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Barbara Gysi oder Fredy Fässler: Die Geschäftsleitung der SP des Kantons St. Gallen schickt zwei Kandidaten in die interne Ausmarchung. Die Delegierten entscheiden am 29. November, wen sie neben Heidi Hanselmann in die Regierungsratswahlen schicken werden.

Heidi Hanselmann sei einstimmig zur Wiederwahl empfohlen worden, teilt die Partei mit. Regierungsrätin Kathrin Hilber tritt zurück. Um ihre Nachfolge hatte sich parteiintern neben den beiden Kantonsräten Fredy Fässler (St. Gallen) und Felix Gemperle (Goldach) auch die 47-jährige Kantonsrätin und Stadträtin von Wil, Barbara Gysi, beworben.

Die Geschäftsleitung führte Hearings mit den drei Bewerbern durch. Nach intensiven Diskussionen sei entschieden worden, den Delegierten mit Barbara Gysi und Fredy Fässler einen Zweiervorschlag vorzulegen. Bei den Nationalratswahlen Ende Oktober hatte Barbara Gysi von den drei am besten abgeschnitten. Die Gesamterneuerungswahlen von Regierung und Kantonsrat finden am 11. März 2012 statt. (sda)