Sorge um Standort Tänikon

Drucken
Teilen

Landwirtschaft Der Bund will die landwirtschaftliche Forschung von Agroscope im Kanton Freiburg zentralisieren. Damit falle auch der Standort Tänikon weg, sagte ein Sprecher des Bundes gegenüber dem «Schweizer Bauer». Die Sparmassnahmen sind noch nicht definitiv beschlossen – der Entscheid des Bundesrats soll im Sommer fallen. Der Thurgauer Regierungsrat Walter Schönholzer rechnet allerdings damit, dass hauptsächlich die zentrale Verwaltung von Agroscope sowie Forschungsarbeitsplätze der West- und Zentralschweiz nach Freiburg verschoben würden, Tänikon aber als starker Standort erhalten bleibe. Der Kanton habe sich an den Sparbemühungen bereits beteiligt, indem das Bildungs- und Beratungszentrum Arenenberg den Landwirtschaftsbetrieb Tänikon übernommen habe. (sme./seb)