Sie leitet

Ihre Babysitterinnen Hatten Luisa Kobelt Für die Jungwacht Blauring (jubla) Begeistert, Als Sie Ein Kind War. Heute Begeistert Sie Kinder. «zu Sehen, Dass Sie Glücklich Sind, Ist das Schönste», Sagt D
Merken
Drucken
Teilen
Luisa Kobelt ist seit zehn Jahren in der Jubla aktiv. (Bild: Benjamin Manser)

Luisa Kobelt ist seit zehn Jahren in der Jubla aktiv. (Bild: Benjamin Manser)

Ihre Babysitterinnen hatten Luisa Kobelt für die Jungwacht Blauring (Jubla) begeistert, als sie ein Kind war. Heute begeistert sie Kinder. «Zu sehen, dass sie glücklich sind, ist das Schönste», sagt die 18-Jährige aus Marbach. Kobelt ist Gruppenleiterin. Alle zwei Wochen betreut sie die Grossen, die 15-Jährigen. Die, die bald selbst Leiter werden dürfen. «Es ist toll, wie man sich in der Jubla weiterentwickeln kann.» Als Kind habe sie zu den Gruppenleitern aufgeschaut. Seit zehn Jahren ist Kobelt bereits bei der Jubla aktiv. Erst als Gruppenkind, später hat sie Grundkurs, Gruppenleiter- und Scharleiterkurs besucht. «Es geht viel um Kreativität, und wir sind oft draussen in der Natur.» Der Höhepunkt in jedem Jahr sei das Sommerlager mit der Hängematten-Nacht. Als weitere besondere Anlässe nennt sie den Waldspieltag, Samichlaus, das Winterwochenende und den Weihnachtsnachmittag.

Berufsmatura in Vollzeit und Tanzlehrerin

Luisa Kobelt macht gerade in Vollzeit ihre Berufsmatura und arbeitet nebenbei als Tanzlehrerin für Pole Dance. Zuvor hat sie eine Ausbildung zur Kauffrau absolviert. Gibt es eine Altersgrenze bei der Jubla? «Nicht wirklich.» Die Ältesten seien um die 30 und eher im Hintergrund aktiv. Die 18-jährige Kobelt kann sich also noch auf einige Jahre in der Jubla freuen.