Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Sie kamen aus den USA

Die ersten Einwegwindeln kamen 1961 in den USA auf den Markt. Zwölf Jahre später waren mit den «Pampers» auch in der Schweiz Wegwerfwindeln erhältlich. Die Einwegwindeln bestehen aus Polyester und einem saugfähigen Gel. Dieses Produkt hat sich weitgehend durchgesetzt.

Die ersten Einwegwindeln kamen 1961 in den USA auf den Markt. Zwölf Jahre später waren mit den «Pampers» auch in der Schweiz Wegwerfwindeln erhältlich. Die Einwegwindeln bestehen aus Polyester und einem saugfähigen Gel. Dieses Produkt hat sich weitgehend durchgesetzt. Bei Stoffwindeln gibt es eine Vielfalt verwendeter Stoffe. Zu unterscheiden sind Naturfasern wie Baumwolle, Bambusfrottee und Schurwolle sowie Kunstfasern (Vlies und Mikrofaser). Jedes Material hat seine Vor- und Nachteile bezüglich Saugfähigkeit, Hautverträglichkeit und Pflegeaufwand. (amd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.