SICHTUNG: War es ein Wolf?

Ein unbekanntes Tier greift auf einer Weide in den Flumserbergen eine Kuh an. Ein Video dieser Szene wurde im Internet veröffentlicht.

Drucken
Teilen

Das Video hatte die Vereinigung zum Schutz der Weidetierhaltung und des ländlichen Lebensraums der Kantone Glarus, St. Gallen und beider Appenzell (VWL) im Internet veröffentlicht. Aufgenommen wurde die Szene auf der Alp Grueb in den Flumserbergen.

Am Anfang des Videos sieht man ein bislang unbekanntes Tier, das sich der Kuh schnell von vorne nähert. Die Bildqualität des Videos ist jedoch schlecht, nur schemenhaft ist das Tier zu erkennen. Auch eine Nahaufnahme fehlt im verwackelten Video. Die VWL schreibt dazu: «Leider lässt sich an der Bildqualität nicht einwandfrei erkennen, ob es sich um einen Wolf handelt.» Trotzdem spekuliert die Vereinigung, dass ein hundeartiges Tier die Kuh angegriffen hat: «Gut zu erkennen ist auch das Verhalten des Viehs gegenüber diesem Caniden. Es wehrt sich. Ein Hund zum Viehtreiben verhält sich komplett anders und nähert sich dem Vieh selten oder nie so spielerisch.» Obwohl sich das Tier kaum ausmachen lässt, bereitet sich die VWL auf weitere Angriffe vor: «Handelt es sich dabei um einen Wolf, dann müssen wir uns in Zukunft auf Risse an Grossvieh vorbereiten.»

Das St. Galler Amt für Natur, Jagd und Fischerei sagt zu «20 Minuten», man gehe der Sache nach. Wenn sich jemand mit einer Sichtung oder einem gerissenen Tier beim Amt melde, werde das im Einzelfall überprüft und abgeklärt, heisst es auf Anfrage. (lw)