SEVELEN: Zwei Personen bei Auffahrunfall verletzt

Am Dienstag ist auf der Autobahn A13 ein 34-jähriger Mann mit seinem Lieferwagen mit zwei Autos zusammengestossen. Die Insassen der beiden Autos wurden eher leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von über 10‘000 Franken.

Drucken
Teilen
Der Lieferwagenfahrer bemerkte zu spät, dass die Autos vor ihm die Fahrt verlangsamten. (Bild: Kapo SG)

Der Lieferwagenfahrer bemerkte zu spät, dass die Autos vor ihm die Fahrt verlangsamten. (Bild: Kapo SG)

SEVELEN. Der 34-Jährige fuhr um 7.50 Uhr von Buchs Richtung Sevelen. Vor ihm waren ein 55-Jähriger und eine 24-Jährige mit ihren Autos unterwegs. Verkehrsbedingt verlangsamten diese ihre Fahrt. Der 34-jährige Lieferwagenfahrer bemerkte dies zu spät und prallte trotz eingeleiteter Vollbremsung auf Höhe Ausfahrt Sevelen in das Heck vom Auto des 55-Jährigen. Dieses wurde auf die Überholspur abgewiesen, wie die St.Galler Kantonspolizei mitteilt. Der Lieferwagen fuhr auf der Normalspur weiter und kollidierte anschliessend auch mit dem Auto der 24-Jährigen. Die beiden Autofahrer zogen sich bei den Auffahrunfällen eher leichte Verletzungen zu und wurden vom Rettungswagen ins Spital gebracht. Der Lieferwagenfahrer blieb unverletzt. (kapo/maw)

Eines der beschädigten Autos. (Bild: Kapo SG)

Eines der beschädigten Autos. (Bild: Kapo SG)