SEVELEN: Arbeitsunfall: Lehrling bei Verpuffung unbestimmt verletzt

Am Mittwochnachmittag ist am Bahnweg Süd in Sevelen ein 16-jähriger Lehrling bei einem Arbeitsunfall unbestimmt verletzt worden. Er musste mit der Rega ins Spital geflogen werden.

Drucken
Teilen

Der 16-Jährige war gerade auf einem leeren Hydrauliktank und wollte diesen von Restöl reinigen. Dazu benutzte er eine Spraydose mit Bremsenreiniger. In der Nähe war ein 57-jähriger Arbeiter damit beschäftigt, mit einem Winkelschleifer die Kanten der Hydraulikanschlussplatte zu schleifen. Nach derzeitigen Erkenntnissen gelangten vermutlich glühende Schleifrückstände in den Tank, was zu einer Verpuffung mit dem Gasluftgemisch im Tank führte. Wie die Kantonspolizei St.Gallen weiter schreibt, zog sich der 16-jährige Lehrling dabei unbestimmte Verletzungen zu und wurde mit der Rega ins Spital geflogen. Der 57-jährige Arbeiter wurde eher leicht verletzt mit dem Rettungswagen ins Spital gefahren. (kapo/tn)

Aktuelle Nachrichten