SERVICE PUBLIC: Poststelle Haag vor dem Aus

Die Post will aus wirtschaftlichen Gründen die Poststelle in Haag schliessen. Die Standortgemeinde Sennwald äussert Verständnis, wünscht sich aber Ersatz.

Thomas Schwizer
Drucken
Teilen
Im Abbaumodus: die Post. (Bild: GEORGIOS KEFALAS (KEYSTONE))

Im Abbaumodus: die Post. (Bild: GEORGIOS KEFALAS (KEYSTONE))

Gemeinsam mit der Standortgemeinde Sennwald wolle man neue Möglichkeiten für das Postangebot in Haag finden. Das schreibt die Post in einer Medienmitteilung. Der Sennwalder Gemeindepräsident Peter Kindler äussert auf Anfrage die folgende «gemeinsame Zielsetzung der Gemeinde und der Post»: Wenn die bisherige Poststelle in Haag geschlossen werde, soll in einem Geschäft im Dorf eine Postagentur realisiert werden. Diese Lösung, welche die Post vor einiger Zeit anlässlich der Schliessung der Poststelle in Sax – zusammen mit Volg – realisiert habe, diene sowohl den Postkunden als auch dem dortigen Dorfladen, stellt Kindler fest. Die Postkunden würden dabei von deutlich erweiterten Öffnungszeiten der Postagentur profitieren, die gleich wären wie jene des Ladens. Zudem helfe der Umsatz aus der Postagentur mit, einen örtlichen Laden zu erhalten. Kindler sagt, dass die Aufhebung der Poststelle in Sax und die danach realisierte Postagentur im Volg keine Reklamationen auf der Gemeindeverwaltung ausgelöst habe.

Die Gemeinde hat drei klare Wünsche

Für den Sennwalder Gemeindepräsidenten sind bei den Plänen zur Schliessung der Poststelle in Haag drei Bereiche wichtig: Zum einen, dass sie durch eine Postagentur im Dorf abgelöst werde. Die Suche eines Agenturpartners sei Sache der Post. Als zweites möchte die Gemeinde, dass die Post für Unternehmen vor Ort separate Lösungen finde. Zudem sollen die Postfächer nach Möglichkeit erhalten bleiben.

Markus Werner, Kommunikation Ost bei der Post AG, bestätigt, dass die Realisierung einer Postagentur in einem Verkaufsgeschäft als Ersatzlösung für die heutige Poststelle geprüft werde. Eine Entscheidung sei aber noch nicht gefallen. Für die Post wäre grundsätzlich auch der Haus­service denkbar, wie er in anderen Dörfern der Gemeinde Sennwald realisiert worden sei. Für Markus Werner ist diese Art von «Postbüro an der eigenen Haustüre die praktischste Lösung, wenn jemand zu Hause ist». Zum dritten Wunsch der Gemeinde sagt Werner: «Wenn in Haag eine Postagentur realisiert werden sollte, dann möchten wir dort nach Möglichkeit auch Postfächer anbieten.» Bereits bei der kürzlich angekündigten Schliessung der Poststelle in Azmoos hatte Werner zum Anliegen des Gemeindepräsidenten für Firmenkunden ausgeführt: Für Unternehmen, die sehr viele Postsendungen aufgeben und erhalten, seien im Einzelfall spezielle Lösungen mit einer direkten Bedienung durch die Post denkbar.

Die Post nennt als Grund für die von ihr vorgesehene Schliessung der Poststelle in Haag, dass die Nutzung und der Umsatz ­dieser Poststelle seit Jahren auf einem tiefen Niveau und in mehreren Bereichen rückläufig seien. Postgeschäfte würden vermehrt via Smartphone oder zu Hause am Computer erledigt. Über den Zeitpunkt der geplanten Schliessung der Poststelle in Haag konnte Markus Werner keine Auskunft geben. Der Entscheid sei noch nicht gefallen. Er wird aber letztlich von der Post gefällt. Zuvor werden wie im Fall der Poststelle Haag jeweils mit der Standort­gemeinde Gespräche führt, um alternative Lösungen zu finden.

Gemeindepräsident Peter Kindler sagt zur beabsichtigten Schliessung, dass der Umsatz an den Postschaltern stetig sinke, sei ein Zeichen der Zeit. Eine Verringerung der Öffnungszeiten einer Poststelle ist für Peter Kindler keine Alternative.

Thomas Schwizer

thomas.schwizer@wundo.ch