Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Sein Vorbild ist Erich Vock

Leute

Papa Moll hat drei Kinder. In der Verfilmung des Kult-Comics spielt Yven Hess Papa Molls ältesten Sohn Willy. Der Thurgauer findet es «mega cool», sich selbst und den Film endlich auf der Leinwand zu sehen, sagte er am Tag der Premiere in einer Sendung von TVO. Seit Donnerstag ist der Film auf den Leinwänden Schweizer Kinos zu sehen. Der 15-jährige Hess gehört zu den fünf ausgewählten Kindern, die für den Film eine Rolle bekommen haben. Beworben haben sich insgesamt etwa 800. Hess ist ein grosser Theater-Fan. So habe er die vielen bekannten Schauspieler, die im Film mitspielen, bereits gekannt. «Ich bin fast ausgeflippt als ich erfuhr, dass ich an der Seite von Erich Vock spielen würde», sagt der Sekundarschüler. Der Schauspieler sei einer seiner grossen Vorbilder. (hag)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.