Segler den Euregio-Politikern voraus

Der BSVB begeht sein 100-Jahr-Jubiläum heute Samstag im Festspielhaus Bregenz und wird im Laufe des Jahres weitere Festanlässe veranstalten. Den Verband bilden 101 Vereine mit über 20 000 Mitgliedern.

Drucken
Teilen

Der BSVB begeht sein 100-Jahr-Jubiläum heute Samstag im Festspielhaus Bregenz und wird im Laufe des Jahres weitere Festanlässe veranstalten. Den Verband bilden 101 Vereine mit über 20 000 Mitgliedern. Wer einem Segelclub angehört, ist gleichzeitig auch Mitglied des BSVB; alle Clubs erheben von ihren Mitgliedern einen Beitrag zugunsten des Verbands. Der Verband koordiniert alle Regatten am See und publiziert ein Jahrbuch. Er bekämpft übermässige Reglementierung, will aber den Sport mit den neuen Umweltansprüchen in Einklang bringen.

«Die Segler haben schon vor 100 Jahren die Grenzen am Bodensee überwunden. Segeln kennt keine Grenzen», schreiben die Verbandspräsidenten Ruedi Schellenberg (SUI), Wolfgang Pschorr (AUT) und Alois Kern (GER) zum Jubiläum. Und in der Festschrift heisst es: «Nach dem Zweiten Weltkrieg haben sich die schweizerischen Segler dafür eingesetzt, dass sie mit ihren deutschen und österreichischen Kollegen möglichst bald wieder ihren Sport betreiben durften. Die Politiker und Behördenvertreter haben länger gebraucht, um das Gemeinsamkeitsgefühl der Anrainerstaaten zu entdecken. Eigentlich erst in den 90er-Jahren entdeckten sie die <Euregio Bodensee>. Der BSVB darf in Anspruch nehmen, eine integrative und friedliche Funktion auszuüben.» (O.E.)

Aktuelle Nachrichten