Sechs Lärmklagen innert zwei Stunden

ST.GALLEN. In der Nacht auf Donnerstag musste die Stadtpolizei St.Gallen sechs Mal innerhalb von zwei Stunden wegen Lärmklagen ausrücken. In zwei Fällen handelte es sich um Partys mit jeweils über 60 Personen.

Merken
Drucken
Teilen

Am Mittwochabend gingen bei der Stadtpolizei St.Gallen zwischen 22 und 24 Uhr sechs Lärmklagen ein. In zwei Fällen kehrte kurz vor dem Eintreffen der Polizei Ruhe ein. In den anderen vier Fällen fanden in Wohnungen Partys statt, wobei Musik- und Gesprächslärm zu hören war. In zwei Fällen waren jeweils über 60 Personen anwesend. Wie die Stadtpolizei mitteilt, stellte sie Ordnungsbussen von 60 Franken aus und stellte die Nachtruhe der Nachbarn sicher. (stapo/jmw)