«Schwingerinnen sind sexy»

Getan haben es schon Skilehrerinnen, Sportstudentinnen und Bäuerinnen. Jetzt ziehen die Schwingerinnen aufs Eidgenössische mit einem sexy Kalender nach.

Drucken
Teilen
Die Kranz-Schwingerinnen beim Foto-Shooting. (Bild: zVg)

Die Kranz-Schwingerinnen beim Foto-Shooting. (Bild: zVg)

frauenfeld. Schwingen ist der Sport, bei dem die Oberarme der Athleten so breit sind wie Oberschenkel von Normalos. Doch Schwingen soll nebst roher Kraft auch sexy sein: «Wir Schwingerinnen werden oft als Mannsweiber abgestempelt. Aber unter uns hat es viele junge und schöne Frauen», sagt Ursula Ruch, Präsidentin der 280 Mitglieder des Eidgenössischen Frauen-Schwingverbandes (EFSV). Um Vorurteile zu bekämpfen – und um die Randsportart Frauenschwingen ins Licht zu rücken –, haben die Schwingerinnen einen Kalender produziert.

Auf zwölf Seiten zeigen sich darin einige der besten Kranzschwingerinnen der Schweiz – unter anderem stehen sie dabei in weissen T-Shirts unter einem Wasserfall.

Der Öffentlichkeit erstmals präsentiert wird der gewagte Kalender an einem Stand am Eidgenössischen Schwingfest in Frauenfeld, das vom 20. bis 22. August stattfindet. Interessierte können den Kalender laut Ruch gleich vor Ort bestellen.

«Wir hoffen natürlich, dass vor allem unsere männlichen Kollegen Freude am Kalender haben», sagt Ruch. Die Fotos seien «sexy, aber nicht billig». Sie würden dem Schwingsport damit auf keinen Fall schaden, sondern sogar zu seiner Öffnung beitragen, zeigt sich die oberste Schwingerin überzeugt. (upz)

Aktuelle Nachrichten