Schweizer Hackbrett-Tag im Stadtsaal Wil

Der Schweizer Hackbrett-Tag in Wil startet am Samstag mit einem Nachwuchskonzert; Schülerinnen und Schüler verschiedener Lehrkräfte stellen ihr Können unter Beweis. Am Nachmittag stehen verschiedene Workshops auf dem Programm. Bekannte Hackbrettbauer zeigen in einer Ausstellung ihre Instrumente.

Merken
Drucken
Teilen

Der Schweizer Hackbrett-Tag in Wil startet am Samstag mit einem Nachwuchskonzert; Schülerinnen und Schüler verschiedener Lehrkräfte stellen ihr Können unter Beweis. Am Nachmittag stehen verschiedene Workshops auf dem Programm. Bekannte Hackbrettbauer zeigen in einer Ausstellung ihre Instrumente. Um 17.30 Uhr laden das Trio Räss, das Hackbrett-Jugendorchester, das Hackbrett-Jugendensemble Schwarzwald-Bodensee, das Appenzeller Echo und die Formation Hammerbalg zum Abendkonzert ein.

Sa, ab 11 Uhr

«All you need is love» in der Wartegghalle

Goldach. Am Wochenende dreht sich in Goldach alles um die Liebe. Die Melodia Goldach lädt zu ihrer Unterhaltungsshow «All you need is love» in die Wartegghalle ein. Ein Abend mit bekannten Songs und vielen Überraschungen rund um die Liebe erwartet die Konzertbesucher.

Fr/Sa, 20 Uhr

Frühlingskonzert des Salonorchesters

St. Gallen. Das Salonorchester lädt am Sonntag in die Tonhalle zum Frühlingskonzert ein. Es verspricht leichte, beschwingte Klassik und gehobene Unterhaltungsmusik. Auf dem Konzertprogramm sind Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart, Richard Wagner und Johannes Brahms, Walzer von Johann Strauss und Emil Waldteufel, Operettenmelodien von Emmerich Kalman, Franz Lehár oder Ralph Benatzky, Tonfilmmusik der 20er- und 30er-Jahre bis zu Musicalpotpourris aus My Fair Lady, Anatevka oder West Side Story aufgeführt.

So, 17 Uhr

Bernard Massuir, der Akrobat der Stimme

Lichtensteig. Der Belgier Bernard Massuir mischt Jazzgesang mit Klamauk – am Samstag im Chössistheater in Lichtensteig. Er gilt als eine musikalische Ausnahmeerscheinung, die zwischen Sweet Georgia Brown und Thelonius Monk, zwischen Trompetenklang und Bassdumdum alle Höhen und Tiefen nimmt. Er improvisiert instrumental, begleitet sich höchstens einmal mit der Ukulele und unterlegt seine rhythmischen Gesänge mit dem Brummen des Bassakkordeons.

Sa, 20.15 Uhr

Griechischer Abend auf Schloss Dottenwil

Wittenbach. Eleni und Pedros spielen und singen als «Duo Orpheas» am Samstag auf Schloss Dottenwil griechische Volkslieder. Ihr Repertoire umfasst sowohl eigene als auch Werke bekannter Komponisten. Auf ihrer CD «Seelenzauber» kommen die musikalische Erfahrung und die Harmonie der beiden zum Ausdruck. Zur Einstimmung bewirtet das Schlossteam die Besucher ab 18 Uhr mit griechischem Essen.

Sa, 20 Uhr