«Schwache Leistung»

Das abgesagte Konzert der Foo Fighters wird nicht nachgeholt. Die Fans zeigen sich auf der Facebook-Seite des Veranstalters enttäuscht.

Tim Naef
Merken
Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Die Reaktionen sind eindeutig: Nachdem Good News Productions AG am Samstag mitgeteilt hat, dass kein Ersatztermin für das abgesagte Foo Fighters Konzert gefunden wurde, zeigen sich die Fans enttäuscht – aber auch wütend. Auf der Facebook-Seite des Veranstalters machen sich die Betroffenen Luft.

Hauptsächlich enttäuscht

Dabei zielen die Reaktionen sowohl gegen den Veranstalter als auch gegen die Band. «So sehr die Aktion in Schweden Bewunderung verdient, genauso schwach ist diese Leistung», schreibt ein User. David Grohl, Frontsänger der Foo Fighters, hatte sich bei einem Konzert im schwedischen Göteborg das Bein gebrochen. Nach kurzer Unterbrechung spielte er das Konzert aber zu Ende – mit Gipsbein. Das Konzert in der AFG-Arena vom vergangenen Dienstag musste dennoch abgesagt werden.

Andere User ärgerten sich über den Veranstalter. «Mit der Absage macht ihr euch keine Freunde, zumal ein Ticket 100 Franken gekostet hat», schreibt eine Userin. Ein anderer ärgert sich über die lange Wartezeit. «Wir Fans hätten auch ein Jahr auf das Ersatzkonzert gewartet. Aber ganz absagen, nach einer Woche Vertrösten, ist mühsam und traurig.» Good News zeigt Verständnis für die Reaktionen und versichert den Fans, die Foo Fighters so bald wie möglich wieder in die Schweiz zu holen.

Umtausch bis Ende Juli möglich

Die meisten User auf der Facebook-Seite fragen sich aber, wie sie die gekauften Tickets wieder umtauschen können. Laut Good News können die Tickets im Zeitraum von morgen bis zum 31. Juli an jener Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, an welcher sie gekauft wurden.