Schuldirektor in Rom gesucht

ST.GALLEN. Der Direktor der Schweizerschule Rom übernimmt eine neue Aufgabe in der Schweiz. Der Patronatskanton St.Gallen schreibt die Stelle zur Bewerbung aus.

Drucken
Teilen
Die von St.Gallen betreute Schweizerschule in Rom. (Bild: pd)

Die von St.Gallen betreute Schweizerschule in Rom. (Bild: pd)

Der bisherige Direktor der Schweizerschule Rom, Thomas Schädler, leitet die Schule nun im dritten Jahr. Er wird die Schule verlassen, weil er als Generaldirektor an eine grosse Privatschule in Genf berufen worden ist. Im Auftrag des Verwaltungsrates der Schweizer- schule Rom schreibt der Patronatskanton St.Gallen die Stelle aus. Gesucht ist laut Mitteilung der Staatskanzlei eine Gymnasiallehrperson, die über Führungserfahrung verfügt. Der Amtsantritt wird auf Beginn des Schuljahres 2016/17 oder auch früher erfolgen. Während des «Interregnums» wird die Schule gemeinsam von den beiden Prorektoren, Jonathan Rosa und Andreas Linderer, geführt.

An der Schweizerschule Rom werden 500 Schülerinnen und Schüler unterrichtet; ein Drittel von ihnen sind schweizerischer Nationalität. Das Bildungsangebot – in Deutsch und Italienisch – reicht vom Kindergarten bis zum Gymnasium mit Maturitätsabschluss. Der Patronatskanton St.Gallen pflegt intensive Kontakte zur Schule. Die Schweizerschule Rom gehört zu den angesehenen Privatschulen Roms. Die Ausbildung auf allen Schulstufen richtet sich nach den Lehrplänen des Kantons St.Gallen, und die Maturaprüfungen werden durch Mitglieder des St.Gallischen Erziehungsrates begleitet.

In den vergangenen Jahrzehnten war der Direktor der Schule regelmässig ein Gymnasiallehrer aus dem Kanton St.Gallen. Auch viele Lehrerinnen und Lehrer stammen aus dem St.Gallischem. Für ihren interkulturellen Auftrag erhält die Schule einen jährlichen Beitrag aus dem Lotteriefonds des Kantons St.Gallen von 100 000 Franken, hingegen werden keine kantonalen Steuergelder eingesetzt. (red.)

Aktuelle Nachrichten