Schon am Morgen betrunken am Steuer

ST.GALLEN. Zwischen Mittwoch und Donnerstag hielt die Stadtpolizei St.Gallen zwei Velofahrer und eine Personenwagenlenkerin an. Zweimal waren Alkohol und einmal Drogen im Spiel.

Merken
Drucken
Teilen

Am Mittwochmorgen um 8.10 Uhr hielt eine Patrouille eine 49-jährige Fahrzeuglenkerin an, nachdem diese an der Kreuzung Rorschacher Strasse und Torstrasse das Rotlicht missachtete. Die Polizisten stellten Alkoholmundgeruch fest. Ein Atemlufttest ergab 0.52 Promille.

Am Mittwochabend um 21.25 Uhr wurden Polizisten auf dem Schellenweg auf einen 52-jährigen Velofahrer aufmerksam, welcher kein Licht am Gefährt eingeschaltet hatte. Nach dem Absteigen musste sich der Mann auf sein Fahrrad stützen. Der durchgeführte Atemlufttest zeigte gemäss Mitteilung der Stadtpolizei einen Wert von 1,45 Promille an. Der ebenfalls durchgeführte Drogenschnelltest fiel positiv auf Kokain aus, worauf eine Blut- und Urinprobe im Kantonsspital durchgeführt wurde.

Mittwochnachts um 24 Uhr hielt eine Patrouille einen 41-jährigen Fahrradlenker an der Rosenbergstrasse an. Er hatte diverse Velos begutachtet und sich dann für eines entschieden, mit welchem er danach ohne Licht losfuhr. Das Velo stellte sich als sein eigenes heraus. Der bei ihm durchgeführte Atemlufttest fiel mit 0.54 Promille positiv aus. Alle drei Fahrzeuglenker wurden angezeigt. (stapo/chs)