Schnellfahrer erwischt

st. gallen. Die Kantonspolizei hat über die Ostertage im ganzen Kanton St. Gallen Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Dabei waren mehrere Lenker massiv zu schnell unterwegs und mussten ihre Führerausweise abgeben.

Drucken
Teilen

st. gallen. Die Kantonspolizei hat über die Ostertage im ganzen Kanton St. Gallen Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Dabei waren mehrere Lenker massiv zu schnell unterwegs und mussten ihre Führerausweise abgeben.

Auf der Stossstrasse in Altstätten wurden zwei Töfffahrer mit 116 bzw. 132 km/h angehalten sowie zwei Autos mit je 120 km/h. Noch schneller war ein Töfffahrer auf der Fürstenlandstrasse in Kirchberg unterwegs: Die Polizei blitzte ihn ausserorts mit 147 km/h. An der Burietstrasse in Thal wurde ein Lenker innerorts mit 110 km/h erwischt.

Die Polizei warnt in ihrer Mitteilung, dass bei rund einem Viertel aller Unfälle im Jahr 2010 überhöhte Geschwindigkeit als Unfallursache ermittelt wurde. (red.)