Schlemmen im Spätsommer unter freiem Himmel: Das Eschliker Food&Fun Festival war ein Publikumsmagnet

Zwölf Stände lockten übers Wochenende Hungrige an das zweite Food&Fun Festival in Eschlikon.

Maya Heizmann
Drucken
Teilen
Grillspiesse und Hamburger brutzeln für das Publikum des Eschliker Food&Fun Festival.

Grillspiesse und Hamburger brutzeln für das Publikum des Eschliker Food&Fun Festival.

Bild: Maya Heizmann

Eschlikon Ein herrlicher Duft nach Grilladen schwebt über dem Areal an der Winterthurerstrasse. Jedoch den Eintritt mussten sich die Besucher erst verdienen. Bereits am Freitagabend bildete sich vor dem Eingang eine lange Warteschlange. Coronabedingt musste sich jeder Besucher registrieren lassen und nur 300 Personen durften sich aufs Mal auf dem Areal aufhalten.

Keine Grillwurst war weit und breit zu sehen, doch bei den vielen anderen Grilladen spielte das keine Rolle, denn die Auswahl an Köstlichkeiten liess keine Wünsche offen. Von einem Pulled-Pork-Burger langsam auf dem Smoker zubereitet, einem saftigen Rindfleisch-Burger oder einem Fleischspiess, der auf der Feuerplatte live gebrutzelt wurde, über feine Fischknusperli, nepalesische Teigtaschen mit spezieller Füllung, schmackhafte Frühlingsrollen bis zu argentinischen Spezialitäten und vielem mehr, die Leckereien machten die Auswahl schwierig. Doch auch Veganes oder süsse Verführungen wie Crêpes oder das frisch gefrorene Joghurt mit Früchten verlockten zum Genuss. Das regional gebraute Mükon-Bier aus Eschlikon und der fruchtige Kräuterlikör aus dem Thurgau fanden regen Absatz.

Die Kinder vergnügten sich auf der Hüpfburg, in der Sandmulde oder auf dem Trampolin. Besonders attraktiv waren die Unterhaltungsprogramme, wie der Auftritt des Comedians Sepp Manser am Freitagabend. Er ersetzte den vorher angekündigten Chäller. Wie die Veranstalter mitteilten, musste Letzterer wegen eines offenen Coronatests, welcher sich als negativ herausstellen sollte, auf seinen Auftritt verzichten.

Am Samstag standen die Buffalo Dancers und die Notus Gang auf der Bühne. Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Unterhaltung für Familien. Die Kinder der Musik und Kulturschule Hinterthurgau präsentierten ihre Talente, ebenso entzückte das Clowntheater Frohnello und Klücklich mit ihrer Riesenblasenshow Jung und Alt.

Das Food&Fun Festival wurde zum zweiten Mal vom Verein Taste of Paradies organisiert. «Das Organisationskomitee steckte seine ganze Energie mit viel Herzblut in dieses Projekt», sagt Präsident Alex Fischer. «Der Aufwand hat sich aber gelohnt.»

Mehr zum Thema