Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Schlauchboot kollidiert mit Schiff

DIESSENHOFEN. Zwei Männer sind mit ihrem Schlauchboot mit einem Schiff kollidiert. Beide blieben unverletzt.
Die aktuelle Kampagne "Keine Haie im Rhein" warnt vor den Gefahren des Fliessgewässers. (Bild: Kapo TG)

Die aktuelle Kampagne "Keine Haie im Rhein" warnt vor den Gefahren des Fliessgewässers. (Bild: Kapo TG)

Die 32- und 16-jährigen Schlauchbootfahrer liessen sich um zirka 15.15 Uhr den Hochrhein hinunter treiben. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau bemerkten sie plötzlich, dass sie auf ein Fahrgastschiff zufuhren, das am Ufer festgebunden war, wie es in einer Mitteilung heisst. Wegen der starken Strömung konnten sie nicht mehr rechtzeitig den Kurs ändern und kollidierten mit dem Bug des Schiffes.

Durch die Kollision wurden die beiden Freizeitkapitäne, die keine Schwimmwesten trugen, ins Wasser geschleudert. Während sich der eine selbst an Ufer retten konnte, musste der andere von einem Bootsführer geborgen werden. Die beiden Männer blieben unverletzt.

Die Kantonspolizei Thurgau bittet in diesem Zusammenhang einmal mehr um Vorsicht auf dem Hochrhein. Wer ohne Schwimmweste und zu wenig aufmerksam unterwegs ist, kann in grosse Gefahr geraten. Mehr Infos gibt es in der aktuellen Präventionskampagne "Keine Haie im Rhein" und unter www.kapo.tg.ch/hochrhein. (kapo/maw)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.