SCHLATT: Rollerfahrerin übersieht Kolonne und prallt in Autoheck

Am Dienstagabend ist eine Autofahrerin bei der Kollision mit einem Auto in Schlatt verletzt worden. Sie verletzte sich mittelschwer und musste mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden.

Drucken
Teilen

Die 19-jährige Rollerfahrerin war kurz vor 17 Uhr im Kolonnenverkehr auf der H13 von Diessenhofen in Richtung Feuerthalen unterwegs. Bei der Verzweigung mit der Ziegeleistrasse musste eine vor ihr fahrende, 60-jährige Autofahrerin verkehrsbedingt anhalten. Gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau übersah die Rollerfahrerin die stehende Kolonne und prallte in das Heck des Autos, wie es in einer Mitteilung heisst.

Die Rollerfahrerin wurde beim Unfall mittelschwer verletzt. Nach der Erstbetreuung durch den Rettungsdienst wurde sie mit einem Rettungshelikopter der AAA (Alpine Air Ambulance) ins Spital geflogen. Es entstand Sachschaden von einigen tausend Franken.

Während der Unfallaufnahme musste die Strasse kurzzeitig gesperrt und der Verkehr durch den Feuerwehrzweckverband Elsau-Schlatt örtlich umgeleitet werden. (kapo/maw)