Schlankeres Baugesetz

In St. Gallen ist das Baugesetz aus dem Jahr 1972 ebenfalls in Totalrevision – am 8. Juli wurde dazu eine Zusammenfassung veröffentlicht. Diese enthält in vager Form die Hauptziele, die nun konkretisiert werden sollen.

Merken
Drucken
Teilen

In St. Gallen ist das Baugesetz aus dem Jahr 1972 ebenfalls in Totalrevision – am 8. Juli wurde dazu eine Zusammenfassung veröffentlicht. Diese enthält in vager Form die Hauptziele, die nun konkretisiert werden sollen. Gemäss Baudepartement soll ein Gesetzesvorschlag 2012 zur Vernehmlassung an die Anspruchsgruppen gehen – etwa die Hauseigentümer, aber auch die Behindertenorganisationen. Sie wurden bereits in der Vorphase in Foren und Workshops einbezogen. Das neue Baugesetz hat insbesondere Verschlankungen zum Ziel. Möglich ist die Zusammenfassung der Gewerbe- und der Industrie- in eine Arbeitszone. Zudem sollen die funktionalen Räume, also gewachsene Agglomerationen, gegenüber Gemeinden stärker berücksichtigt werden. (mw)