Salzkorn
Macht die Badis wieder auf

Trotz schönstem Spätsommer sind die meisten Badis schon geschlossen. Dabei wollen wir nichts lieber als in den türkisblauen Pool springen.

Melissa Müller
Drucken
Teilen

Illustration: Corinne Bromundt

Liebe Badi, wir vermissen dich. Wir wollen in dein türkisblaues Becken eintauchen, in dem die Schwimmer ihre Längen ziehen wie glänzende Delfine. Barfuss über den Rasen schlendern mit einem Cornet und die Tattoos anderer Badegäste studieren. Das Kindergelächter, der Duft von Pommes und die Schlange vor dem Sprungbrett: All das ist pure Lebenslust. Doch an deiner Tür hängt ein «Geschlossen»-Schild. Obwohl ein kleines Wunder passiert ist: Es ist Mitte September und es ist Badewetter, nach einem Sommer, der keiner war.

Liebe Bademeisterinnen und Bäderchefs, liebes Amt für Sport: Wir wollen eine Verlängerung. Es muss nicht alles so stur massgeregelt sein. Seid flexibel. Improvisiert. Macht euch locker, zieht euch ein Hawaiihemd an, lasst die Hüften kreisen. Hört dazu in voller Lautstärke den Sommerhit «Crazy» von Gnarls Barkley, ein munteres Soul-Funk-Stück von 2006, das passenderweise davon handelt, ob wir alle verrückt sind. Und dann macht die Badis wieder auf und lasst uns den Spätsommer feiern, bevor uns der Nebel einhüllt.