Salzkorn
BB ist Kult - und das nicht nur in Frankreich

Stars von früher verhalten sich in der Gegenwart ganz unterschiedlich.

Daniel Wirth
Drucken

BB ist Kult. In Frankreich steht das Synonym für Brigitte Bardot. In der Schweiz für Beat Breu. Während die französische Schauspielerin heute zurückgezogen lebt und die Öffentlichkeit meidet, sucht der ehemalige Ostschweizer Radrennfahrer das Rampenlicht. Er macht Schlagzeilen. Immer wieder.

Demnächst versucht sich Beat Breu als Dompteur zweier Esel in seinem eigenen Weihnachtszirkus im Toggenburg. Don Camillo und Peppone heissen die Tiere. Die Vorbereitungen auf die Eselnummer zu dritt verlaufen vielversprechend, wie BB mit Selbstironie sagt.

Was waren das für Zeiten, Anfang der 1980er-Jahre! Der Bergfloh gewann die Königsetappe der Tour de France hinauf zur Alpe d’Huez, beendete die Tour de Suisse als Sieger, wurde Erster bei der «Züri Metzgete», und er fuhr 1983 an der Rad-WM am Bodensee vor heimischem Publikum lange in der Spitzengruppe. Breu war auf dem Karrierezenit. Ein Held. Wer dem Pedaleur in den 1980er-Jahren am Strassenrand zujubelte, wünscht sich, er verhielte sich heute wie Brigitte Bardot.

Aktuelle Nachrichten