Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

SAK-Strom wird teurer

Energiemarkt Die Strompreise der St. Gallisch-Appenzellischen Kraftwerke AG (SAK) steigen 2018 leicht an. Dies teilte die SAK gestern mit. Sie begründet dies mit der Erhöhung der Abgaben (KEV) gegenüber 2017 um über 50 Prozent. Der Komplettpreis für Strom setze sich aus drei Komponenten zusammen: Energie, Netznutzung und Abgaben. Die ersten beiden Kostenfaktoren könne die SAK direkt beeinflussen. Für das Jahr 2018 ist allerdings der dritte Preisfaktor, die national vorgegebenen Abgaben, ausschlaggebend für eine Preiserhöhung. Er besteht aus der «Kostendeckenden Einspeisevergütung (KEV)» und der «ökologischen Sanierung der Wasserkraft» und steigt um total 0,8 Rappen pro kWh auf neu 2,3 Rappen pro kWh. Für einen durchschnittlichen Haushalt mit 4500 kWh Jahresverbrauch steigt der Strompreis der Standard­qualität um rund 25 Franken pro Jahr. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.