Rund ein Viertel ist umgestiegen

Merken
Drucken
Teilen

Der Altstätter Büchsenmacher Christof Büchel verkauft in seinem Geschäft auch Jagdmunition. «Bleifrei ist seit etwa vier Jahren ein Thema», sagt er. «Zuerst hat Schweden bleihaltige Jagdmunition verboten, dann zogen deutsche Bundesländer nach.» Inzwischen habe rund ein Viertel seiner Kunden umgestellt. Das bezieht sich auf Kugelmunition. «Für Bleischrot gibt es bis heute keinen gleichwertigen Ersatz», sagt Büchel. Er ist auch überzeugt, dass der Anteil Jäger, die umstellen, weiter steigen wird. Sie seien ­interessiert an Testberichten, tauschten Erfahrungen aus und liessen sich beraten. Die Jäger wollten gesundes, schonend gewonnenes Wildbret. «Entscheidend ist für sie, dass hochwertige Munition vorhanden ist, die schnell und zuverlässig tötet.» In Schweden übrigens wurde das Bleiverbot bereits nach wenigen Monaten wieder aufgehoben – weil eben solche Munition gar nicht in der nötigen Menge verfügbar war. (lü)