Rumänen angehalten

ST.GALLEN. Dank eines Hinweises aus der Bevölkerung konnte die Stadtpolizei am Freitagvormittag eine Gruppe von Rumänen im Alter zwischen 19 und 21 Jahren anhalten. Sie trugen eine grössere Bargeldsumme auf sich.

Drucken

Die zwei Männer sowie die Frau sagten aus, dass sie auf der Durchreise seien und in ihr Heimatland zurückkehren wollten. Derjenige Rumäne, welchem der Geldbetrag zugeordnet werden konnte, war wegen zwei Betrugsfällen bereits im Polizeisystem erfasst, wie die Stadtpolizei meldet.

Die Polizei nahm dem Mann einen Grossteil des Bargeldes ab. Im Anschluss konnte die Gruppe den Heimweg schuldenfrei antreten. (stapo/dwa)