RÜTHI: Auf der Fahrt eingeschlafen

Am Donnerstagmittag ist ein 26-Jähriger bei der Autofahrt auf der Autobahn A13, Fahrtrichtung Oberriet – Rüthi, eingeschlafen.

Sein Auto prallte daraufhin gegen die Mittelleitplanke, überquerte beide Spuren, prallte in die rechte Leitplanke, wurde erneut abgewiesen und blieb letztlich auf der Überholspur stehen. Der Sachschaden beläuft sich gemäss Mitteilung der Kantonspolizei St.Gallen beim Auto auf rund 45‘000 Franken, an der Autobahninfrastruktur auf rund 15‘000 Franken. (kapo/pab)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.