ROMANSHORN: Ohne Fahrausweis und alkoholisiert unterwegs

Ein Autofahrer ist am Dienstagabend in Romanshorn bei einem Selbstunfall verletzt worden. Wie sich herausgestellt hat, sass der 25-Jährige alkoholisiert hinter dem Steuer und besass keinen Führerschein.

Drucken
Teilen

Der 25-jährige Schweizer ist gegen 21.30 Uhr auf der Bahnhofstrasse in Richtung Bahnhof unterwegs gewesen, als er in die Hafenstrasse abbog. Gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau verlor der 25-Jährige dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem Autofahrer aus der Gegenrichtung.
 
Wie die Polizei mitteilt, wurde der Unfallverursacher dabei leicht verletzt und musste ins Spital gebracht werden. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest fiel mit einem Wert von 2,3 Promille positiv aus. Eine Blutprobe wurde daraufhin angeordnet.
 
Weiter stellten die Polizisten fest, dass der 25-Jährige trotz Entzug des Führerausweises auf Probe hinter dem Steuer sass. (kapo/lex)