ROMANSHORN: Messerattacke in Romanshorn

Bei einer Auseinandersetzung in einer Wohnung in Romanshorn ist am Samstagabend ein Mann mit einem Messer angegriffen und mittelschwer verletzt worden. Eine 54-jährige Frau hat die Tat gestanden.

Drucken
Teilen

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau kam es kurz 20 Uhr in einer Wohnung an der Mittleren Gasse zu einer Auseinandersetzung zwischen dem 57-jährigen Wohnungsmieter und einer 54-jährigen Österreicherin, die miteinander bekannt waren. Die Einsatzkräfte wurden Gemäss Mitteilung von einem anderen Mann alarmiert, der sich zum Tatzeitpunkt in der Wohnung aufgehalten hatte. Gemäss seinen Angaben hatte die Frau nach einer verbalen und tätlichen Auseinandersetzung um Geld ein Küchenmesser geholt und den Wohnungsmieter angegriffen. Mit mittelschweren, nicht lebensbedrohlichen Verletzungen musste das Opfer vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Die Täterin konnte von Einsatzkräften der Kantonspolizei Thurgau angehalten werden, als sie versuchte das Haus zu verlassen. Sie wurde festgenommen und inhaftiert. In der ersten Einvernahme gab die Frau zu, mit dem Messer zugestochen zu haben. Die Staatsanwaltschaft Bischofszell führt eine Strafuntersuchung.