Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

ROMANSHORN: Mann beim Hafenbecken überfallen und beraubt

In der Nacht zum Sonntag ist in Romanshorn ein Mann von drei Unbekannten ausgeraubt und dabei verletzt worden. Die Kantonspolizei Thurgau sucht Zeugen.

Gemäss Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau wurde das Opfer um zirka 2 Uhr an der Promenade beim Hafenbecken in Romanshorn von drei Männern nach einem verbalen Disput tätlich angegriffen, mit Fäusten traktiert und ausgeraubt. Anschliessend flüchteten die Unbekannten und liessen den verletzten Mann am Boden zurück. Diesem gelang es gemäss Kantonspolizei Thurgau, beim Bahnhof Romanshorn Hilfe zu suchen. Ein junger Mann wurde auf ihn aufmerksam und brachte den Verletzten ins Spital.

Die drei Angreifer werden allesamt als männlich, dunkelhäutig und zwischen 20 bis 30 Jahre alt beschrieben. Sie sprachen schweizerdeutsch mit Akzent.

Wer Angaben zur Täterschaft machen kann oder Beobachtungen im Bereich des Hafenbeckens, Höhe Parkplatz Nord, gemacht hat, wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Romanshorn unter 071-221-42-00 zu melden. Auch der junge Mann, der sich "Ferat" nannte und sich um den Verletzten gekümmert hat, wird gebeten, sich zu melden. (kapo/arc)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.