Rollerfahrer stürzt in Bachbett

FLAWIL. Am Samstagmittag mussten die Rettungskräfte an die Dammstrasse in Flawil ausrücken. Dort wurde ein Rollerfahrer in einem Bachbett liegend aufgefunden. Der Unfallhergang ist noch unklar, weshalb die Polizei Zeugen sucht.

Merken
Drucken
Teilen

Die Kantonspolizei vermutet, dass der Rollerfahrer von der St.Gallerstrasse her in Richtung Bahnhof Flawil unterwegs war, als er über die Strassenmitte hinaus geriet und auf der gegenüberliegenden Strassenseite einen Holzzaun durchschlug. Anschliessend stürzte er mitsamt seinem Fahrzeug in das unterhalb der Strasse liegende Waldstück. Während der Roller dort liegen blieb, landete der Lenker in einem Bachbett.

Der verletzte 39-jährige Mann musste nach der Erstbetreuung durch die ausgerückten Rettungsdienste mit einer Winde der Rega geborgen und anschliessend ins Spital geflogen werden.

Aufgrund des unklaren Unfallhergangs sucht die Polizei Personen, welche Angaben über den vorliegenden Unfall machen können. Dabei sind vor allem die Fragen von Bedeutung, wann sich der Unfall ereignet hat und ob noch weitere Fahrzeuge oder Personen daran beteiligt waren. Personen, die Beobachtungen zu diesem Verkehrsunfall gemacht haben oder Angaben dazu machen können, zu welchem Zeitpunkt der Holzzaun bereits beschädigt war, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Oberbüren (071-955-75-75) zu melden. (kapo/sg)