Rollerfahrer muss nach Zusammenstoss ins Spital

oberuzwil. Ein Rollerfahrer ist am Samstagnachmittag auf der Bahnhofstrasse bei der Kollision mit einem Personenwagen schwer verletzt worden. Er musste mit der Rega ins Spital geflogen werden. Der 17-Jährige prallte mit seinem Motorrad bei einem Überholmanöver gegen ein Auto, das vor ihm nach links abbog.

Drucken
Teilen

oberuzwil. Ein Rollerfahrer ist am Samstagnachmittag auf der Bahnhofstrasse bei der Kollision mit einem Personenwagen schwer verletzt worden. Er musste mit der Rega ins Spital geflogen werden. Der 17-Jährige prallte mit seinem Motorrad bei einem Überholmanöver gegen ein Auto, das vor ihm nach links abbog.

Der Rollerfahrer zog sich beim Unfall schwere Verletzungen zu. Der Lenker des Personenwagens und seine Mitfahrerin blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Beim Zweiradlenker wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet sowie das Motorrad sichergestellt. Die Bahnhofstrasse musste während rund zwei Stunden gesperrt werden. Die Feuerwehr Oberuzwil leitete währenddessen den Verkehr um. (red.)