Röcke sind riskant

Leute

Drucken
Teilen

Der Schottenrock ist Schnee von gestern. TV-Moderator Marco Fritsche hat ein neues Traditionsstück entdeckt: den Longyi, ein langer Männerrock aus Myanmar. Seit drei Jahren ist der 41-Jährige Botschafter des Kinderdorfs Pestalozzi. In der vergangenen Woche war er für das Hilfswerk in Myanmar unterwegs. Die Präsentation von TV-Sendungen liegt dem gebürtigen Innerrhoder gut, die von Kleidungsstücken weniger: Auf einem Video, das er auf Facebook veröffentlichte, sieht man, wie er locker mit dem Rock auf ein Boot steigen wollte, dann aber ausrutschte und auf das Bootsheck fiel. «Ich wollte im Video cool rüberkommen, bin dann aber ausgerutscht», sagt der Moderator gegenüber FM1 Today. Das Boot brachte Fritsche jeden Tag zum Dorf, welches das Trogner Kinderdorf Pestalozzi unterstützt. Zusammen mit Ex-Miss-Schweiz Dominique Rinderknecht wirkt er bei einem Schulprojekt mit. Er erlebte die Zeit dort als «extrem eindrücklich». (hag)