Rhy-Search erhält 11 Millionen

Drucken
Teilen

Forschung In das Forschungs- und Industriezentrum Rhy-Search soll investiert werden. So will es die Trägerschaft, namentlich der Kanton St. Gallen und das Fürstentum Liechtenstein. Insgesamt sollen mit einem Sonderkredit 11,1 Mio. Franken gesprochen werden, wovon der Kanton St. Gallen 7,4 Mio. Franken und Liechtenstein 3,7 Mio. Franken beiträgt. Denn der weitere Aufbau eigener Forschungskompetenz im Rheintal erfordere Investitionen in die technische Infrastruktur, heisst es im Entwurf zum entsprechenden Kantonsratsbeschluss. Durch den Sonderkredit sollen neue Anwendungsfelder die Hightech-Wertschöpfungskette im Rheintal und darüber hinaus stärken. Die Investitionen seien letztlich auch eine Voraussetzung dafür, dass RhySearch von der Kommission für Technologie und Innovation (KTI) als beitragsberechtigte Forschungsstätte anerkannt wird und dadurch Fördergelder des Bundes akquirieren kann. Der Sonderkredit untersteht dem fakultativen Referendum. (red)