Rheintaler Familienunternehmen Magenbrot Rohner AG verkauft – neue Geschäftsführer schweigen

In rosafarbenen Säckli kommt die beliebte Chilbispezialität daher, die die Magenbrot Rohner AG verkauft. Marcel Rohner ist nun nicht mehr Geschäftsführer des Rheintaler Familienunternehmens.

Hören
Drucken
Teilen
Marcel Rohner gründete im Jahr 2014 die Magenbrot Rohner AG. Nun ist er nicht mehr der Geschäftsführer.

Marcel Rohner gründete im Jahr 2014 die Magenbrot Rohner AG. Nun ist er nicht mehr der Geschäftsführer.

Bild: pd

(red) Ende Oktober hat Marcel Rohner das Rheintaler Familienunternehmen, das Magenbrot herstellt, verkauft. Seit 1.November ist der in Wolfhalden wohnhafte Marcel Lutz Geschäftsführer, wie «Der Rheintaler» meldet. Auf der Webseite des Traditionsunternehmens mit Sitz in Rebstein heisst es, Marcel Rohner habe «sich entschieden, neue Wege zu gehen und beruflich neue Herausforderungen anzunehmen».

Ein Blick ins Handelsamtsblatt gibt Aufschluss über die Zusammensetzung des neuen Verwaltungsrats. Eingetragen sind dort Franco Mora aus Rapperswil-Jona als VR-Präsident sowie Marcel Lutz, der neue Geschäftsführer, als Delegierter des Verwaltungsrats – beide mit Einzelunterschrift. Lutz ist Treuhandexperte und unter anderem in Arbon für die Firmen Artis Treuhand GmbH und Artis Finance GmbH tätig.

Man werde die «Expansionsplanung» fortsetzen, gibt der neue Geschäftsführer der Zeitung an. Detailfragen zur Zukunft des Unternehmens beantwortet er mit Hinweis auf eine Verschwiegenheitsvereinbarung nicht.

Unter Rohner, einem ausgebildeten Confiseur, waren in den vergangenen Jahren diverse Süsswarenspezialitäten in Ergänzung zum klassischen Magenbrot auf den Markt gebracht worden. 1997 hatte Marcel Rohner das Unternehmen von Vater Max übernommen und im Jahr 2014 mit der damaligen Einzelfirma die Magenbrot Rohner AG gegründet.