Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Zwischen zwei Kapiteln des Lebens

ALTSTÄTTEN. Für 20 Mitarbeitende endet in diesen Tagen die Ausbildung in den Rhyboot-Institutionen Union, Wyden und Jung Rhy. Gestern wurde ihnen im Kulturraum Kirche Jung Rhy ihr – je nach Ausbildung – Attest, Zeugnis oder Diplom überreicht.
Max Tinner
20 Absolventen einer Ausbildung in einer Rhyboot-Institution bekamen gestern im Kulturraum Jung Rhy ihr Abschlusszertifikat und von ihrem Ausbildner ein persönliches Geschenk. (Bild: Max Tinner)

20 Absolventen einer Ausbildung in einer Rhyboot-Institution bekamen gestern im Kulturraum Jung Rhy ihr Abschlusszertifikat und von ihrem Ausbildner ein persönliches Geschenk. (Bild: Max Tinner)

«Eine Ausbildung abzuschliessen ist wie das Ende eines Kapitels im Buch eines Lebens», unterstrich Vroni Zwyssig, Rhyboot-Geschäftsleitungsmitglied und Bereichsleiterin Wohnen, die Bedeutung der Abschlussfeier gestern im Kulturraum Kirche Jung Rhy. An diesem Punkt dürfe man zurückblicken, man frage sich aber auch, was das nächste Kapitel für einen bereithalte. Der Blick zurück wurde auf der Bühne mit Gartenutensilien symbolisiert: mit Stiefeln, in die man steigt, um zu arbeiten, mit Saatgut, das aufgegangen ist, das aber auch gepflegt werden muss, und natürlich mit Werkzeug, das es dazu braucht.

Dazwischen ein wenig Leerraum

Für den Blick nach vorn überreichten die Ausbildner den Absolventen je ein persönliches Geschenk. Dazu gab es von der Rhyboot-Leitung Kinogutscheine: «Zwischen zwei Kapiteln sollte es auch einmal etwas Leerraum geben – ein wenig Zeit, sich zu erholen», sagte Vroni Zwyssig.

Sergio Rageth, Rhyboot-Geschäftsleitungsmitglied und Bereichsleiter Arbeit, überreichte dann die Ausweise, welche den Absolventen die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung bescheinigt. Ihr Fähigkeitszeugnis, Diplom oder Ausbildungsattest (je nach Ausbildung) haben erlangt: die Landwirtschaftsmitarbeiterin Corina Bünter, die Betreuungsfachfrauen Sandra Eisenhut, Astrid Sonderegger, Aline Loher, Angela Sulser, Sabrina Riegg und Susanne Lutz, der Arbeitsagoge Silvan Strickler, die Hauswartmitarbeitenden Roger Jöchle und Liridona Rexhepi, die Elektro-Baugruppenmonteure Matthias Kobelt und Elmedin Padzic, die Gärtnereimitarbeiter Patrick Hänsli, Liridon Bajrami und André Klein, die Küchenangestellten Shipe Mahmutaj, Dilara Cicek und Joël Schürch sowie die Sozialpädagogen Katrin Schelling und Simon Mathys.

Ausbildung im Rhyboot

Das Rhyboot bietet berufliche Grundausbildungen nach IV-Vorgaben in acht Fachrichtungen an, eine Ausbildung für Küchenangestellte mit eidgenössischem Berufsattest als Abschluss sowie Volllehren im Bereich Hauswirtschaft und Betreuung. Ausserdem werden Praktika für Sozial- und Arbeitsagogen angeboten. So unterschiedlich die Voraussetzungen für diese Ausbildungen sind – ihren Abschluss feiert man im Rhyboot gemeinsam: «Als Zeichen der Gleichwertigkeit von Arbeit und der Wertschätzung füreinander», betonte Andreas Hardegger, Leiter Aus- und Weiterbildung. Musikalisch umrahmt wurde die Feier gestern vom jungen Eichberger Hackbrettvirtuosen Dario Schmid, begleitet von seinem Vater Titus Schmid am Bass. Zum herzhaften Apéro haben die Küchenmannschaften aller drei Rhyboot-Institutionen etwas beigetragen.

Mehr zu den Ausbildungsmöglichkeiten in den Rhyboot-Institutionen Jung Rhy, Union und Wyden im Internet auf www.rhyboot.ch unter «Ausbildung im Rhyboot» und dort unter «Angebote».

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.