Zweiter Wahlgang für den letzten Sitz

Für den letzten noch freien Sitz im Gemeinderat Walzenhausen kommt es am 15. Mai zu einem zweiten Wahlgang. Innert der gesetzlichen Frist haben sich Rita Kellenberger und Stephan Zwygart als Kandidaten angemeldet.

Drucken
Teilen

Walzenhausen. Anlässlich des ersten Wahlgangs vom 3. April konnte der siebte Sitz im Gemeinderat nicht besetzt werden, da keiner der Kandidaten das absolute Mehr erreicht hatte. Somit ist ein zweiter Wahlgang nötig, bei dem das relative Mehr entscheidet. Innert der gesetzlichen Frist haben sich folgende Personen als Kandidaten für den zweiten Wahlgang zur Verfügung gestellt (in alphabetischer Reihenfolge): Rita Kellenberger, Wilen 379, Walzenhausen, und Stephan Zwygart, Wilen 395, Walzenhausen.

In einem zweiten Wahlgang sind Kandidaten nur wählbar, wenn sie fristgerecht für den zweiten Wahlgang angemeldet wurden. Stimmzettel mit nicht angemeldeten Kandidaten sind ungültig (siehe GVP AR 16/2004, Nr. 2242).Die Stimmberechtigten erhalten einen amtlichen (leeren) Wahlzettel sowie ausgefüllte, nichtamtliche Wahlzettel der Kandidaten, sofern solche der Gemeindekanzlei rechtzeitig zum Versand übergeben werden. Da nur die angemeldeten Kandidatinnen und Kandidaten wählbar sind, darf auch der amtliche Wahlzettel nur einen dieser Namen enthalten. (gk)

Aktuelle Nachrichten