Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Zweiter Platz für FC Widnau City

FUSSBALL. In der Strassenfussball-Liga «Bunt kickt gut» wurde das Rheintaler Team in München erst im Final gestoppt.
FC Widnau City (hinten von links): Marko Jovicic, Driton Junuzi, Lavdrim Bajralija, Ogün Hot, Organisator Rüdiger Heid, Mehmet Bakan und Augustin Jagustin. Vorne: Captain Ali Jusefi mit dem Silberpokal. (Bild: pd)

FC Widnau City (hinten von links): Marko Jovicic, Driton Junuzi, Lavdrim Bajralija, Ogün Hot, Organisator Rüdiger Heid, Mehmet Bakan und Augustin Jagustin. Vorne: Captain Ali Jusefi mit dem Silberpokal. (Bild: pd)

Mit dem Gewinn der Schweizer Strassenfussball-Meisterschaft hatte sich das Team für den Inter-City-Cup mit 20 Teams aus Deutschland, Ungarn und der Schweiz qualifiziert. Zusätzlich zum zweiten Platz wurde Captain Ali Jusefi als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet.

Nach dem Sieg in der Hauptrunde erreichte Widnau über Viertel- und Halbfinal das angepeilte Endspiel. Dort stand es nach Verlängerung 1:1, das Siebenmeterschiessen entschied dann gegen die Widnauer. Dennoch sagte Stürmer Ogün Hot: «Der Final war das beste Spiel des Turniers.» Begleitet wurden die Jugendlichen von zwei Mitarbeitern des Jugendnetzwerks der Sozialen Dienste Mittelrheintal. (pd) Mehr Infos:

www.jugendnetzwerksdm.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.